Ausstellung Wandsbek erinnert an 1933 – 1945

2020 hat die Bezirksversammlung Wandsbek einen Wegweiser und eine Ausstellung zu Gedenkorten der nationalsozialistischen Staats- und Gesellschaftsverbrechen im Bezirk erarbeitet. Ein besonderes Gewicht wurde dabei auf die Berichte der Zeitzeugen gelegt. Biografische Porträts veranschaulichen die Gedenkorte in besonders eindrucksvoller Weise. „Wandsbek erinnert“ ist damit ein Wegweiser, der über persönliche Geschichte in die Ortsgeschichte führt.

Eintritt: frei

Bild: Bezirksamt Wandsbek

PDF Mediadaten

Rahlstedter Leben

Mitglied im

Aktuelle Ausgabe